Foto: Johanna Sander-Gamsjäger

Zwei Wochen nach den Weihnachtsferien fand in der Johannes Brahms – Musikschule das Blockflötenkolleg statt. Frau Prof. MMag. Regina Himmelbauer, die das Kolleg leitete, erzählte den Schülerinnen und Schülern im Alter von 6 bis 18 Jahren, dass die Blockflöte das älteste Musikinstrument ist. Zum Bestaunen, Begreifen und Ausprobieren hatte sie eine Vielzahl von Blockflöten mitgebracht. Der Bogen spannte sich von Knochenflöten vom Schwan, der Ziege und der Kuh, von Blockflöten aus Horn von Stier und Antilope, von einer Spazierstockflöte, wie sie auch Beethoven hatte, über die kleinste  spielfähige Blockflöte, die als Anstecknadel verwendet werden kann, bis hin zu sehr großen Bassblockflöten und elektronischen Blockflöten mit Effektgeräten. Ein weiterer Schwerpunkt war das Improvisieren mit wenigen Tönen zu vorgegebenen Melodien. Mit den fortgeschrittenen  Schülerinnen und Schülern wurden auch noch, mit viel Spaß, zwei vierstimmige Stücke erarbeitet. Von diesem interessanten und abwechslungsreichen Nachmittag konnte sicher jeder etwas für sich mit nach Hause nehmen.